AKTUELL

 

 

 

 

 

Untersuchung, Konservierung

und Restaurierung der sogenannten

 

 ZEHNGEBOTETAFEL

 

im Landesmuseum Hannover

 

 

 

 

 

 

Detail vom Bildfeld des Zweiten Gebotes mit Reinigungsproben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Konservierung und Restaurierung von fünf Figuren- 

und vier Kulissentafeln für das sogenannte

 

"Himmlische Theater"

 

– die Passionsdarstellungen vom Heiligen Grabe aus

dem Kloster Neuzelle 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Detail der Tafel Verhör Jesu vor Hannas – Zustand vor der Konservierung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2020

 

 

 

 

 

Konservierung der Lackfassung einer Möbelgruppe

(sechs Stühle, ein Kastensofa, ein Beistelltisch, eine Briefablage) von Schloss Pfaueninsel, zur Originalausstattung gehörend,

Berlin 1796

 

 

 

 

Untersuchung zur ursprünglichen Farbigkeit

des Kanzelaltars von 1720 in der Dorfkirche Berlin-Britz

 

 

 

2019 ABGESCHLOSSEN

 

 

Konservierung und Restaurierung zweier Wandtische

für die Möblierung der Paradeappartements im Residenzschloss zu Dresden (geschnitzt, vergoldet, sächsisch, zwischen 1720 und 1740)

 

Auftraggeber: Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Kunstgewerbemuseum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Von Januar 2016 bis März 2019 Mitarbeit im Team von Restauratoren, Kunsthistorikern und Naturwissen–schaftlern zur Konservierung und Restaurierung der sogenannten GOLDENEN TAFEL aus Lüneburg im Landesmuseum Hannover.

 

Aktuelle Informationen zu den Restaurierungsarbeiten stellte in unregelmäßigen Abständen der Blog (z. B. hier und hier) des Landesmuseums vor, der sich vor allem an interessierte Laien wandte. Das umfangreiche Forschungs- und Restaurierungsprojekt konnte im Frühjahr 2019 abgeschlossen werden.

 

Die restaurierte Goldene Tafel wurde von September 2019 bis Februar 2020 in der großen Sonder–ausstellung Zeitenwende 1400 im Landesmuseum Hannover der Öffentlichkeit präsentiert.                        

 

 

 

 

2015 ABGESCHLOSSEN

 

 

S. Hásková: Dorflandschaft

Ölfarbenmalerei auf Eichenholztafel, PrIvatbesitz:

Konservierung der Malschicht, Kittung, Retusche

 

Gemälderahmen für die große Kammer im Neuen Palais zu Potsdam:

Freilegung der originalen Polimentvergoldung und Ergänzung der

fehlenden Partien 

 

 

 

 

 

Recamiére aus dem Niederländischen Palais Unter den Linden, Berlin um 1825

Schloss Charlottenburg Depot: Konservierung der Fassung, Abnahme älterer Sicherungspapiere und Klebebänder

 

Rekonstruierter Konsoltisch für Schloss Mirow:

Neufassung in Anlehnung an die originalen Schnitzereien der Wanddekoration mittels Polimentversilberung und vielfarbiger Lüster (s. u. Projekte 2014)









zuletzt aktualisiert: November 2021