Calsow, Johann Heinrich erlangte am 01.05.1745 als Fremder und Tischler 2. Grades das Bürgerrecht in Stralsund. - Quellen: Stadtarchiv Stralsund.

Cameelthier, Peter erlangte 1656 als Maler das Bürgerrecht in Stralsund und war möglicherweise ein Vorfahr des P. C. Kamelthier. - Quellen: Stadtarchiv Stralsund.

Carloffsky war Bildhauerlehrjunge in Stralsund. 1743 klagten die Bildhauer M. Müller und M. Bäcker gegen ihn, weil er in der Kirche St. Marien ein Epitaph für J. C. Schmidt angefertigt hatte. 1751 ist in Petersburg ein Bildhauer Andrej Karlowskij nachweisbar.  - Quellen: Stadtarchiv Stralsund, Thieme/Becker.

Carstens, Johan wurde um 1704 in Lübeck geboren und wurde am 9.3.1734 als Amtstischler in das Schweriner Bürgerbuch eingetragen. - Quellen: Schubert 1983.

Classen, Niklas wurde um 1663 in Schwerin geboren und erlangte dort am 9.2.1694 als Drechsler das Bürgerrecht. - Quellen: Schubert 1983.

Christian wird als Maler in oder aus Stralsund im Zusammenhang mit einem Gethsemane-Gemälde für einen 1610 errichteten und nicht mehr vorhandenen Altar in der Greifswalder Kirche St. Jakobi genannt. - Quellen: Baier 1973.

Chur schuf oder erneuerte zwischen 1683 und 1727 zusammen mit Malchow und Ruben die farbigen Dekorationen von Altar, Kanzel, Orgelprospekt und anderem kirchlichen Gerät (nichts davon erhalten) der Kirche St. Nikolai in Greifswald. - Quellen: Pyl.

Classen, Peter wurde um 1653 in Amsterdam geboren und erlangte am 15.9.1702 als Bildhauer das Bürgerrecht in Schwerin. - Quellen: Schubert 1983.

Coppens, Robert war ein aus Flandern stammender Bildhauer und vermutlich in Lübeck ansässig (2. H. Hälfte 16. Jh.). Er war ein Schüler des Antwerpener Architekten, Bildhauers und Ornamentstechers Cornelis Floris und schuf 1595 das Doppelgrabmahl für Herzog Christoph von Mecklenburg und seine Gemahlin im Schweriner Dom. - Quellen: Baier 1992, Thieme/Becker.

Cordes, Johann Hinrich wurde in Stralsund geboren und erlangte am 07.05.1757 als Tischler 2. Grades das Bürgerrecht in Stralsund. - Quellen: Stadtarchiv Stralsund.

Cornelius, Diderich erlangte 1623 als „Konterfeier“ das Bürgerrecht in Stralsund. - Quellen: Stadtarchiv Stralsund.

Crommeny (Krommeny, Krommony, Krummenei), Cornelius war ein in Mecklenburg tätiger, niederländischer Maler. Er ist seit 1575 in Güstrow nachweisbar, wo ihn Herzog Ulrich von Mecklenburg-Güstrow ein Jahr später zum Hofmaler ernannte. Er starb um 1598. Von seiner Hand befinden sich mehrere überlebensgroße Porträts in ehemaligen Klosterkirche zu Bad Doberan. In der ehemaliegen Zisterzienserinnenkirche zu Rühn (Lkr. Güstrow) wird ihm ein 1578 datierter Flügelaltar mit den Stifterbildnissen der Herzogsfamilie zugeschrieben. - Quellen: Baier 1992; Dehio; Thieme/Becker.

Cronow (Gronow), Balthasar (Baltzer) wird als Maler aus Wolgast erwähnt. Ihm werden Fassung und Gemälde für den nicht mehr vorhandenen Altaraufsatz von 1607/08 in der Greifswalder Kirche St. Marien zugeschrieben. Die Gemälde der Altäre in Greifwald St. Marien und St. Jakobi entstanden 1602-08 in Zusammenarbeit mit C. Schmidt aus Wolgast und den Malern Wilhelm und Christian aus Stralsund. -Quellen: Baier 1973, Pyl.

Zuletzt aktualisiert: Oktober 2018