Eberhard, Jacob Salomon wurde in Stralsund geboren und erlangte am 29.07.1748 als Tischlermeister 2. Grades das Bürgerrecht in Stralsund. - Quellen: Stadtarchiv Stralsund.

Eckmann, Marx erlangte am 5.10.1726 als Fremder und Drechsler 3. Grades das Bürgerrecht in Stralsund. - Quellen: Stadtarchiv Stralsund.

Eckstein, Johannes (John) war Barockbildhauer, Modelleur, Maler und Kupferstecher. Er schuf die Sandsteinfiguren der Evangelisten auf der Attika der von J. J. Busch errichteten Schlosskirche zu Ludwigslust, ging 1772 an den Preußischen Hof und wanderte später nach Amerika aus. - Quellen: Baier 1992, Dehio, Thieme/Becker.

Eelenhausen, Johann wurde in Stralsund geboren und erlangte dort am 1.11.1783 als Drechsler 2. Grades das Bürgerrecht. - Quellen: Stadtarchiv Stralsund.

Ehrenstrahl, David Klöckner von (* 1629, † 1698) war ein aus Hamburg stammender und u. a. in Greifswald tätiger Maler.  - Quellen: Pyl.

Ehrensting, Johann Georg schuf 1735 den Kanzelaltar mit reichem Schnitzwerk und Schranken für die Kirche zu Rühlow (Gem. Warlin, Lkr. Mecklenburg-Strelitz).  - Quellen: Baier 1982, Dehio.

Eisfeld, H. signierte 1699 zwei Altargemälde in Rathebur (Lkr. Ostvorpommern) - Quellen: Baier 1982, Dehio.

Ellerbeck, Johann erlangte im Februar 1693 als Tischler das Bürgerrecht in Rostock. - Quellen: Schubert 1983.

Elssner, Christian Niclaus wurde um 1668 in Ratzeburg geboren und erlangte am 30.12.1696 als Tischler das Bürgerrecht in Schwerin. - Quellen: Schubert 1983.

Eschenburg, Hermann wurde in Stralsund geboren und erlangte dort am 5.10.1754 als Drechsler 3. Grades das Bürgerrecht. - Quellen: Stadtarchiv Stralsund.

Evers, Tönnies (Antonius) der Jüngere war der bedeutendste Lübecker Holzschnitzer der Spätrenaissance. Er ist dort ab 1590 als Tischler-Altermann nachzuweisen und starb um 1613. Wie sein namensgleicher Vater kennzeichnete er alle Arbeiten mit einer eigenen Hausmarke. Einziges bekanntes Werk in Mecklenburg ist die ehemals in St. Marien zu Wismar jetzt in Neustadt-Glewe (Lkr. Ludwigslust) befindliche prächtige Schnitzkanzel von 1587. - Quellen: Baier 1992, Dehio, Schlie, Thieme/Becker.

Zuletzt aktualisiert: Oktober 2018