Tarnecke, Joachim war ein wohl in Greifswald ansässiger Tischler und Holzbildhauer, der 1587 zusammen mit J. Flege und den Malern H. Kramer und David die reich geschnitzte Kanzel in Greifswald St. Marien baute. - Quellen: Baier 1973 und 1995.

Teckelnborg, Hanss erlangte 1685 als Fremder und Tischler 2. Grades das Bürgerrecht in Stralsund. - Quellen: Stadtarchiv Stralsund.

Tekelburg, Steffen wurde in Stralsund geboren und erlangte dort am 01.07.1729 als Tischler 2. Grades das Bürgerrecht. - Quellen: Stadtarchiv Stralsund.

Teusch, Sven Joachim wurde in Stralsund geboren und erlangte dort am 13.12.1794 als Tischler 3. Grades das Bürgerrecht. - Quellen: Stadtarchiv Stralsund.

Teusmann, Matt. erlangte im Oktober 1713 als als Freitischler das Bürgerrecht in Rostock. - Quellen: Schubert 1983.

Thumb, Christianus erlangte 1618 als Maler das Bürgerrecht in Stralsund. - Quellen: Stadtarchiv Stralsund.

Tiedtge (Titge), Gebhard Georg (Jürgen) (* um 1590 in Ratzeburg, † nach 1663) war ein in Ratzeburg tätiger Architekt, Holz- und Steinbildhauer. Gesicherte Arbeiten in Mecklenburg sind zwei Votivtafeln des H. v. Bülow von 1620 bzw. 1637 in Carlow (Lkr. Nordwestmecklenburg) sowie der Altaraufsatz aus Alabaster und Marmor von 1641 in Schlagsdorf (Lkr. Nordwestmecklenburg). - Quellen: Dehio; Thieme/Becker.

Tischbein, Johann Heinrich d. Ä. (* 1722, † 1789) lebte als Maler in Kassel. Er schuf 1786-88 die Altargemälde (Kreuzabnahme, Himmelfahrt) für die Kirche St. Jakobi in Stralsund, die vielfach kopiert wurden (z. B. auf Rügen in Neuenkirchen und Vilmnitz, in Stralsund in der Heilgeistkirche sowie in der St. Nikolaikirche von A. N. Pollet). - Quellen: Baier 1995, Dehio, Thieme/Becker.

Torré, Johann André de la wurde in Stralsund geboren und erhielt dort am 09.11.1737 als Tischlermeister 2. Grades das Bürgerrecht. - Quellen: Stadtarchiv Stralsund.

Tramburg, Johann Friedrich wurde in Stralsund geboren und erlangte dort am 03.12.1746 als Tischler 2. Grades das Bürgerrecht. - Quellen: Stadtarchiv Stralsund.

 

 

 

 

Vetter, Mattheus Hinrich erlangte 1729 als zugewanderter Bildhauer 2. Grades  das Bürgerrecht in Stralsund. Er war wohl Meister, da er 1730 einen Streit mit der Witwe von  E. Keßler wegen „eines abspenstig gemachten Gesellens“ führte. Gesicherte Werke sind nicht bekannt. Möglicherweise verließ er Stralsund wieder. 1735 war am Altar der Klosterkirche zu Riddagshausen bei Braunschweig ein Heinrich Matthias Vetten beteiligt. - Quellen: Moeller, Stadtarchiv Stralsund.

Vicke, Joachim wird als aus Lübeck stammender Bildschnitzer einer Kanzel von 1675 in der Kirche zu Herrnburg (Lkr. Nordwestmecklenburg) erwähnt. - Quellen: Baier 1990, Thieme/Becker.

Vicke, Jochim war Tischler in Stralsund. Für die 1944 zerstörte Kapelle des Johannisklosters baute er 1635-36 Kanzel, Altar und zwei Beichtstühle. Im Stralsunder Bürgerbuch findet sich unter diesem Namen je ein Eintrag 1612 und 1615, jedoch beide Male ohne Angabe des Berufes.  - Quellen: Römer, Stadtarchiv Stralsund.

Vicke (Ficke), Heinrich war ein in Stralsund geborener Tischler und Bildhauer, der dort 1654 Bürgerrecht erhielt. Zwischen 1650 und1712 wird er im Bauregister von St. Marien erwähnt. Der Bau eines Predigtstuhles 1674-77 ist dort belegt. Der figürliche Schmuck vom Prospekt der Stellwagenorgel in der gleichen Kirche wird ihm zugeschrieben. - Quellen: Römer, Stadtarchiv Stralsund.

Vicke, Timotheus war ebenfalls Tischler in Stralsund. Verwandschaftliche Beziehungen zwischen den Trägern dieses Familiennamens wurden bisher nicht untersucht. Im Stralsunder Bürgerbuch findet sich kein Eintrag unter diesem o. ä. Namen.  - Quellen: Römer.

Vieregge, Jochen erlangte im Oktober 1703 als Tischler in Rostock das Bürgerrecht. - Quellen: Schubert 1983.

Vieregge, Johann erlangte im Dezember 1690 als Tischler in Rostock das Bürgerrecht. Ihm wird die reich geschnitzte Kanzel von 1707 in Kirch Grubenhagen (Lkr. Müritz) zugeschrieben. - Quellen: Baier 1982, Dehio; Schubert 1983.

Vierow, Johann Albrecht wurde in Stralsund geboren und erhielt dort am 29.08.1733 als Tischleramtsmeister 2. Grades das Bürgerrecht. - Quellen: Stadtarchiv Stralsund.

Vogt, Peter erlangte am 27.07.1748 als Fremder und Tischlermeister 2. Grades das Bürgerrecht in Stralsund. - Quellen: Stadtarchiv Stralsund.

Vurstinge, Franz schuf 1673 die Gemälde für den Altar in Cölpin (Lkr. Mecklenburg-Strelitz). - Quellen: Baier 1982, Dehio.

Zuletzt aktualisiert: Juni 2018