AKTUELL

 

 

 

Öffentlicher Vortrag:

 

Die Restaurierung eines

großformatigen Leinwandgemäldes

in der St. Marienkirche Stralsund

 

 

Datum / Uhrzeit:  28.05.2024 um 19 Uhr

 

Ort: Stralsund, St. Marienkirche

 

Eintritt frei

seit 2021 andauernd

 

 

 

 

 

 

 

Konservierung und Restaurierung von Figuren- und Kulissentafeln

für das sogenannte

 

                                   "Himmlische Theater"

 

– die Passionsdarstellungen vom Heiligen Grabe aus dem Kloster Neuzelle 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neue Präsentation eines Teils der restaurierten Tafeln im Stift Neuzelle seit dem 1. April 2022

Die Restauratorinnen Anja Lindner, Gabriele Schwartz, Johanna Thierse, Nina Beck und Iris Schönfelder im sogenannten Vollschutz zur Dekontamination der Tafeln.

 

Makroaufnahmen rechts: Reduzierung der Kontamination mit dem Holzschutzmittel Hylotox 59 durch Abnahme der etwa 1-2 mm großen, kristallförmigen DDT-Ausblühungen.

 


 

 

2023 beendet 

 

 

 

 

St. Marienkirche Stralsund

 

Konservierung und Restaurierung

eines großformatigen Leinwandgemäldes des17. Jahrhunderts mit 

zwei Szenen aus dem Alten Testament

 

 

PARADIESDARSTELLUNG und

 

WUNDERSAME ÖLVERMEHRUNG

 

(gefördert vom Förderverein der Marienkirche

 und der Herbert-Ewe-Stiftung Stralsund)

 

 

 

 

 

 

 

Konservierung und Restaurierung 

zusammen mit Katharina Geipel / beendet Mai 2023 

 

 

 

 

 

Schloss Charlottenburg, Berlin

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten

Berlin-Brandenburg

 

Raum 86, sogenannte

 

"Japanische Kammer"

 

 

Untersuchung der im 18. Jahrhundert  

montierten asiatischen Lacke

an Türen und Fensterlaibungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2022 beendet

  

Untersuchung, Konservierung

und Restaurierung der sogenannten

 

 ZEHNGEBOTETAFEL

 

im Landesmuseum Hannover

 

 

(gefördert von der Hermann-Reemtsma-Stiftung

 

 

 

 

 

 

 

Detail vom Bildfeld des

Zweiten Gebotes mit Reinigungsproben

 

 

 

 

 

 

2021 beendet

 

 

 

Konservierung und Restaurierung eines Stuckreliefs

 

"Madonna auf dem Steinblock"  – Florenz um 1450, Donatello zugeschrieben

 

Staatliche Museen zu Berlin / Bodemuseum

 

Das in den letzten Jahrzehnten im Depot verwahrte Relief ist von September 2022 bis Januar 2023 erstmals wieder zu sehen – in der ersten in Deutschland ausschließlich Donatello gewidmeten Ausstellung der Gemäldegalerie Berlin.

 


zuletzt aktualisiert: April 2024